Breadcrumbs

Uhr Klimakrise! Klimawende? Klimaschutz-Strategien für die Zukunft

Klimawandel und Verlust der Biodiversität: Warum beides zusammengehört

Der Klimawandel ist die globale Menschheitsaufgabe des 21.Jahrhunderts, das gleiche gilt für den weltweiten Verlust der Biodiversität: Wetterextreme, schmelzende Antarktis- und Nordpol-Eismassen, Arten- und Waldsterben. Der Verlust der Biodiversität und die Klimakrise gehören zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Beide beeinflussen sich gegenseitig. Um zu verstehen wie, müssen wir beide Jahrhundertaufgaben miteinbeziehen. Der Forschungsbereich ‘Biodiversität und Klima’ widmet sich diesem Thema. Er wird von fast allen Senckenberg-Instituten getragen, wobei dem Frankfurter Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum eine Schlüsselrolle zukommt. Der Fokus dieser biologischen, geo- und sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung liegt auf der Wechselwirkung zwischen Klimawandel und Verlust der Biodiversität. Dieser Ansatz ist sowohl national als auch international in seiner Breite und gesellschaftlichen Relevanz einzigartig. Uns bleibt nur wenig Zeit CO2 einzusparen, das Arten- und Waldsterben aufzuhalten. Es ist kurz vor zwölf: Wir haben schon 77 Prozent des arktischen Meer-Eises verloren, Grönland und die Antarktis verlieren jedes Jahr stark an Masse. Die Zeit ist knapp: Geht es doch darum, in den nächsten zehn Jahren die Weichen zu stellen. Im Blickpunkt des Abends stehen die Ursachen und Wirkungen des weltweiten Klimawandels.

Auftakt-Vortrag der gemeinsamen Frühjahrsreihe Klimakrise! Klimawende? Klimaschutz-Strategien für die Zukunft der Volkshochschule Darmstadt in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung, dem Kath. Bildungszentrum nr30, dem AStA der h_da.